· code.talks Konferenzen

"Die Performance steigern wir dann später durch Caching?"

Auf der diesjährigen code.talks hatten Arne Blankerts und ich die Gelegenheit, die superperformante Architektur hinter globetrotter.de vorzustellen. Die 249 Plätze im Saal 6 des Cinemaxx am Dammtor in Hamburg waren allesamt belegt - mit so viel Andrang hatte ich nicht gerechnet!

Foto: Thieß Ratjhen

Unsere Kernthese: Wenn eine Webapplikation erst durch den Einsatz von Caches schnell ist, läuft etwas falsch.

Und genau das haben wir uns im Laufe des Talks angesehen. Warum brauchen wir in klassichen Web-Architekturen eigentlich immer häufiger Caches? Und mit welchen Mitteln kann ich die Notwendigkeit von Caching, das zusätzliche Komplexität und neue Probleme wie z.B. die nicht garantierbare Aktualität von Daten mit sich bringt, vermeiden?

Die wichtigste Erkenntnis, die wir vermitteln wollten, gibt eine einfache Antwort auf diese Fragen: Bei der Verarbeitung eines Requests darf nur die wirklich erforderliche Arbeit verrichtet werden - alles andere gehört an eine andere Stelle. Was genau das bedeutet, könnt Ihr anhand der Slides nachvollziehen:

An alle die dabei waren: Danke für die vielen Fragen und das Feedback!

Ausführliche Berichte zur Konferenz gibt es unter Anderem beim ShopTechBlog und bei Sgalinski.

  • LinkedIn
  • Tumblr
  • Reddit
  • Google+
  • Pinterest
Comments powered by Disqus